Collema

Die Flechten der Gattung Collema sind Blattflechten, die feucht oftmals stark anschwellen. Sie fühlen sich dann gallerartig an, weshalb man sie auch als Leimflechten bezeichnet. Die Loben sind beidseitig unberindet, Isidien sind häufig, Soredien fehlen immer. Photobiont ist Nostoc, gleichmäßig über den ganzen Thallus verteilt. Apothecien mit Lagerrand mit brauner Scheibe. Asci keulig mit J+ blauem Apex. Sporen muriform bis submuriform. Collema findet man auf Rinde, Kalk- und Silikatgestein. Das Substrat ist bei dieser schwierig zu bestimmenden Gattung oft ein wertvolles Bestimmungsmerkmal.