Cetrelia cetrarioides

Thallus blättrig, breit, abgerundet. Oberseite graugrün mit rundlichen bis linearen weißen Pseudocyphellen und Bortensoralen. Unterseite am Rand braun, zur Mitte hin dunkler, schwarzbraun. Rhinzinen verstreut, einfach. Cetrelia cetrarioides auch mit Pseudocyphellen auf der Unterseite, hierdurch von anderen Cetrelien unterschieden. Apothecien flächenständig mit brauner Scheibe, meist löchrig. Asci vom Parmelia Typ, 8 sporig. Sporen farblos, einfach, ellipsoid. Beidseitig paraplektenchymatisch berindet. Photobiont Trebouxia.
Chemie: C-, K-, KC-, P-; UV+ (blauweiß); Atranorin, perlatolicacid
Ozeanisch in montanen bis hochmontanen Lagen.